Kreta


Kreta

Kreta, neugrch. Kriti, türk. Kirid, ital. Candia, größte aller griech. Inseln [Karte: Balkanhalbinsel I] und türk. Wilajet unter fremder Verwaltung, 8618 qkm, (1900) 303.543 E. (Kandioten; 269.319 Griechisch-Katholische, meist griech. Abkunft, Sphakioten); durch einen von SW. nach NO. ziehenden Gebirgszug (Madáras oder Weiße Berge 2470 m, Idagebirge oder Psiloritis 2457 m, Lasithigebirge 2160 m) geteilt; mildes Klima. Hauptprodukte Olivenöl, Seide, Orangen, Wein, Sphakiakäse. Handel s. Beilage: Europa; Budget (1905/6) in den Ausgaben ca. 4,6 Mill. Drachmen; Einteilung in 5 Nomen; Hauptstadt Kanea. Verfassung vom 28. April 1899: Oberkommissar (s.u.), Abgeordnetenhaus. Landesfarben: Blau und Weiß; Flagge s. Tafel: Flaggen. – K., in der Sage bekannt als Herrschersitz des Minos, wurde später von den Griechen besiedelt, kam 67 v. Chr. an die Römer, 395 an Ostrom, wurde nach verschiedenem Besitzwechsel 1204 von den Venetianern käuflich erworben, bis es nach einem 24jährigen Kriege 1669 in die Gewalt der Türken fiel. Im 19. Jahrh. suchte sich K. durch zahlreiche Aufstände (1821, 1858, 1866-68) zu befreien und nach dem Aufstand von 1896-98 wurde der Insel unter Vermittlung der Großmächte Autonomie unter einem christl. Herrscher gewährt und Prinz Georg von Griechenland vom Sultan zum Oberkommissar ernannt. – Vgl. Strobl (1875), Bothmer (1898).


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kreta — er den største græske ø og den femte største i Middelhavet. Kreta er den sydligste af de græske øer og øen er en fortsættelse af Pindosbjergene på Peloponnes. Øen (og Pindosbjergene) er dannet af kalksten. Det højeste punkt er Ida på 2.498 meter …   Danske encyklopædi

  • Kreta — (neugriech. Kriti, türk. Kirid, ital. Candia), Insel im Mittelmeer (s. Karte »Griechenland«), nach Größe, Lage, Hafenreichtum, Fruchtbarkeit und Bevölkerung die wichtigste Insel des Griechischen Archipels, zwischen 23°31 –26°20 östl. L. und 34°55 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kreta [1] — Kreta (a. Geogr.), größte griechische Insel, j. Candia (s.d.) od. Kirid, von Osten nach Westen etwa 36 geographische Meilen sich aussteckend (daher Makronesos [d. i. lange Insel] genannt) u.[795] von ungleicher Breite, 190 QM. groß u. sehr… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kreta [2] — Kreta (Gesch.), s. Candia (Gesch.) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kreta — Kreta, siehe Kandia …   Damen Conversations Lexikon

  • Kreta — Kreta, s. Candia …   Herders Conversations-Lexikon

  • Kréta — (Krît srp.) ž geogr. otok u I dijelu Sredozemnog mora (Grčka); Kandija …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • Kreta — Kréta (Krȋt srp.) ž DEFINICIJA geogr. otok u I dijelu Sredozemnog mora (Grčka), 8336 km2, 537.000 stan.; Kandija …   Hrvatski jezični portal

  • Kreta — Kretà dkt. Atóstogos Krètoje …   Bendrinės lietuvių kalbos žodyno antraštynas

  • Kreta — Region Kreta Περιφέρεια Κρήτης Basisdaten …   Deutsch Wikipedia